Welches Quartier?

Bern kennt keine offiziellen Quartiere, sondern lediglich sechs Stadtteile. Allerdings gibt es einen statistischen Bezirk Gryphenhübeli (Untertorbrücke bis zum Burgerenziel). Gewöhnlich spricht man vom Gryphenhübeli-Quartier als das ehemalige Wyttenbacher-Gut. Der ehemalige Besitzer Franz Samuel Gryph drückte ihm seinen Stempel auf, wodurch es zum Gryphgut wurde. Dieses umfasst heute folgende Strassen: Gryphenhübeliweg, Grüneckweg, Muristrasse (westlich), Kollerweg, Alpenstrasse, Habsburgstrasse, Seminarstrasse (nördlich), Jungfraustrasse (östlich). Mehr zur Geschichte des Quartiers in der Maturaarbeit von Jonas Fankhauser, 2010, Gymnasium Kirchenfeld: Das Gryphenhübeli - Ein Berner Stadtquartier im Wandel.
Gryphenhübeli Quartier und statistischer Bezirk

Aktuelle Medienberichte

Vertretungen bei Behörden

Das Gryphenhübeli-Quartier gehört zum Stadteil 4 (Kirchenfeld-Schosshalde).
  • Offizielle Vertretung des Stadtteils 4: QUAV 4
Zwei Leiste vertreten ebenfalls das Gryphenhübeli-Quartier.
  • Schosshalden-Ostring-Murifeld-Leist: SOML
  • Kirchenfeld-Brunnadern-Elfenau-Leist: KBEL

Karten

Spielplatz Gryphenhübel

Englische Anlagen

Die Parkanlage im weiteren Gryphenhübeliquartier wurde 1881 erstellt und 1911 vom Verschönerungsverein Bern in die heutige Form gebracht. Stadtgrün Bern plant gegenwärtig die englischen Anlagen zu sanieren, um die Sicherheit zu erhöhen. Wege, Treppen und Stützmauern sollen erneuert und morsche Eschen entfernt werden. Dafür wird beim Stadtrat ein Kredit beantragt.

Weitere Informationen auf umland.ch und QUAV 4.

Invasive Neophyten

Seit der Zeit von Kolumbus wurden zahlreiche Pflanzen hier eingeführt. Solche, die die lokale Flora verdrängen, sind zum Problem geworden: Zum Beispiel das Berufkraut, die Goldrute und der Kirschlorbeer. Die Fachstelle Natur und Ökologie von Stadtgrün Bern setzt bei der Bekämpfung der invasiven Neophyten auf Helfer aus den Quartier. Im Gryphenhübeli sind das Silvia Ursprung und Sonja Paul.

Ehemaliger Entsorgungshof Egelsee

In der Parkanlage am Rande des Gryphenhübeliquartiers befand sich bis Oktober 2015 ein Entsorgunshof. Auf dem Gelände ist ein Zwischennutzung für die Jahre 2016 bis voraussichtlich 2018 entstanden, die vom Verein am See organisiert wird.

Verschiedene Quartierbewohner sind involviert. Susanne Steiner vertritt den Vorstand der IG Gryphenhübeli.

Verein am See: Ankerstrasse 4, 3006 Bern, kontakt@vereinamsee.ch
Ansprechperson von Stadtgrün Bern: Katharina Müller,
katharina.mueller@bern.ch, 031 321 75 27

Geschäfte & Organisationen

Organisationen rund um das Gryphenhübeli


12. September 2017
Florian Fisch für den Vorstand der IG Gryphenhübeli:
ig.gryphenhuebeli@gmail.com